Weniger Zucker – ein guter Vorsatz, der sich lohnt!

Täglich konsumiert jeder deutsche Bürger im Schnitt etwa 90 bis 110 Gramm Zucker. Dabei entfallen auf den klassischen weißen Haushaltszucker nur etwa 33 Gramm – den großen Teil macht versteckter Zucker zum Beispiel in Backwaren, Getränken, Soßen und Tiefkühlkost aus.

In der Folge können Karies, Zahnfleischentzündungen und sogar Zahnverlust entstehen.

128 Milliarden Euro betragen Studien zufolge*) die weltweiten Behandlungskosten der Zähne aufgrund von zu hohem Zuckerkonsum – in Deutschland sind es jährlich etwa 210 Euro pro Kopf.

Die Weltgesundheitsorganisation empfiehlt, den Zuckerkonsum auf etwa 50 Gramm am Tag zu senken, damit ließen sich allein in Deutschland rund 150 Euro pro Person einsparen – Hochgerechnet wäre es eine Einsparung von ungefähr zwölf Milliarden Euro für das gesamte Land im Jahr. Und nicht nur gesündere und schönere Zähne sind die Folge; auch das Risiko von Erkrankungen wie Diabetes wird durch weniger Zucker deutlich eingedämmt.

Bei unseren Vorsorgeuntersuchungen oder der professionellen Zahnreinigung zeigen wir Ihnen, wie man richtig Zähne putzt und geben Ihnen auch gerne weitere Infos zum Thema Zucker und Mundhygiene. Vereinbaren Sie doch gleich einen Termin.

*) Die Studienergebnisse der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) und der Biotechnology Research and Information Network AG (BRAIN AG) wurden im „International Journal of Dental Research“ veröffentlicht. Siehe auch DZW https://www.dzw.de/hoher-zuckerkonsum-jaehrlich-210-euro-zahnbehandlungskosten-pro-kopf